Rückblick auf die 9. Gemeindevertretungssitzung

Rückblick auf die 9. Gemeindevertretungssitzung

Die 9. öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Bürs in der laufenden Funktionsperiode fand am Donnerstag, 16.12.2021, um 20:00 Uhr, in der Aula im Schulzentrum Bürs statt.

Vor Eintritt in die Tagesordnung wurde Frau Rachel Witwer einstimmig als Schriftführerin bestellt.

Tagesordnung:

1. Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung der Gemeindevertretung am 11.2021

Die Niederschrift wurde einstimmig genehmigt.

 

2. Bericht des Bürgermeisters

Nähere Informationen zum Bericht folgen in Kürze mit der Niederschrift.

 

3. Genehmigung des Beschäftigungsrahmenplans für das Jahr 2022

Der Beschäftigungsrahmenplan für 2022 wurde einstimmig genehmigt.
Nähere Details folgen mit der Niederschrift.

 

4. Musikschule Brandnertal; Voranschlag für das Jahr 2022

Dem Voranschlag wurde einstimmig zugestimmt. Der Abgang beträgt € 98.525,40 und fällt somit um € 8.215,71 höher aus wie im Vorjahr. Diese Erhöhungen resultieren laut dem Vorsitzenden aus Lohnerhöhungen und Indexanpassungen. Die Schülerzahl ist auf 146 Bürser SchülerInnen gesunken.
Ein Musikschüler wird somit im Schuljahr 2021/22 von der Gemeinde Bürs mit € 674,83 gefördert.

Die Kostenentwicklung im Überblick:

Jahr Abgang Anzahl Schüler Förderung/Schüler*
2021 € 98.525.,40 146 € 674,83
2020 € 90.309,69 150 € 602,06
2019 € 87.926,36 162 € 542,97
2018 € 86.076,75 158 € 544,78
2017 € 68.488,64 143 € 478,94
*Alle Angaben nur auf die Gemeinde Bürs bezogen

 

5. Vorarlberger Kinderfreunde, Kleinkindbetreuung „Spatzennest“; Voranschlag für das Jahr 2022

Gemäss dem Vorschlag der Kinderfreunde Vorarberg, soll die Gemeinde Bürs für das kommenden Jahr € 127.927,79 übernehmen. Diese Summe entspricht den 40% der Personalkosten, wobei eine Kostenerhöhungen von € 48.401,03 durch eine anstehende Pensionierung bzw. Abfertigungs- und Urlaubsauszahlung inkludiert ist.

Wie vom Finanzausschuss der Gemeinde Bürs vorgeschlagen, sollen diese Kosten druch den Arbeitgeber, die Kinderfreunde Vorarlberg, und nicht durch die Gemeinde Bürs abgedeckt werden. Somit ergibt sich für unsere Gemeinde eine neue Summe von € 108.567,38. Diesem Vorschlag wird einstimmig zugestimmt.

Das Gesamtbudget beläuft sich auf € 386.564,48 wobei € 50.869,- durch die Beiträge der Eltern abgedeckt werden. Aktuell werden im Spatzennest 26 Kinder, welche alle den Hauptwohnsitz in Bürs haben betreut.

Der Rest wird über Förderungen durch das Land Vorarlberg und den Bund abgedeckt.

Somit belaufen sich die Kosten pro Kind im Schnitt auf € 14.867,86 wobei die Gemeinde Bürs € 4.175,66 pro Kind im kommenden Jahr übernehmen wird.

Jahr Budget Anteil Gemeinde* Kinder Kosten/Kind Kosten/Kind*
2021 € 386.564,48 € 108.567,38 26 € 14.867,86 € 4.175,66
2020 € 311.562,59 € 103.305,04 29 € 10.743,53 € 3.562,24
2019 € 249.122,24 € 79.088,90 30 € 8.304,07 € 2.636,29
2018 € 228.404,88 € 71.263,15 26 € 8.784,80 € 2.740,89
2017 € 197.736,51 € 59.494,60 27 € 7.323,57 € 2.203,50
*Alle Angaben nur auf die Gemeinde Bürs bezogen

Unser Dank gilt der Direktorin und dem Lehrkörper der Musikschule Brandnertal, welche trotz der teils widrigen Umstände durch die Pandemie eine hervorragende Arbeit leisten.

 

6. Krankenpflege- und Betreuungsverein Bürs; Voranschlag 2022  

Dem Budgetvoranschlag wurde einstimmig zugestimmt.
Die Gemeinde Bürs wird den Krankenpflege- und Betreuungsverein auch im kommenden Jahr mit € 42.200,- unterstützen.

Näher Details dazu kannst Du in Kürze der Niederschrift entnehmen.

Unser Dank gilt den ehrenamtlichen Funktionären sowie den MitarbeiterInnen des Krankenpflegevereins für Ihren Einsatz, und Ihre Bereitschaft zum wiederholten Male Rücklagen in der Höhe von € 19.000,– aufzulösen um somit das Gemeindebudget zu entlasten.

 

7. Teilfläche aus GST-NR 1416/4, KG Bürs;

a) Beschlussfassung zur Änderung des Flächenwidmungsplanes
Nachdem es im Auflageverfahren keine negativen Stellungnahmen gegeben hat, wurde die Änderung des Flächenwidmungsplanes einstimmig beschlossen.

b) Beschlussfassung über eine Verordnung über das Mindestmaß der baulichen Nutzung
Das Mindestmass der baulichen Nutzung wurde einstimmig auf eine Baunutzungszahl von 20 festgelegt.

 

8. Grundstück GST-NR 149/2, KG Bürs;

a) Beschlussfassung zur Änderung des Flächenwidmungsplanes
Nachdem es im Auflageverfahren keine negativen Stellungnahmen gegeben hat, wurde die Änderung des Flächenwidmungsplanes einstimmig beschlossen.

b) Beschlussfassung über eine Verordnung über das Mindestmaß der baulichen Nutzung
Das Mindestmass der baulichen Nutzung wurde einstimmig auf eine Baunutzungszahl von 20 festgelegt.

 

9. Regio IMWALGAU Gemeinden gemeinsam; Beschlussfassung zur KLAR!-Region Walgau – Phase 3

Einstimmig wurde der Beschluss zur KLAR!-Region Walgau – Phase 3 gefasst.

 

10. Dr. Diana VONBANK; Bestellung zur Gemeindeärztin

Der Bestellung von Dr. Diana Vonbank gem. dem vorliegenden Vertragsentwurf wurde einstimmig zugestimmt. Sie wird per 1. April 2022 die Praxis von Dr. Josef Egger in der Hauptstrasse 8 übernehmen.

 

11. Bildung einer Arbeitsgruppe zur Erstellung eines Räumlichen-Entwicklungsplanes (REP)

Die Bildung der Arbeitsgruppe, mit max. 3 Mitglieder pro Fraktion wurde einstimmig beschlossen.
Von unserer Fraktion werden folgende Personen vertreten sein:
GR Markus Jäger
GV-Ers. Günter Tomaselli
GV-Ers. Alexander Grass

 

Wir bedanken uns bei alle Fraktionen für das gute Miteinander in der Gemeindestube und wünschen allen Bürserinnen und Bürser besinnliche Feiertage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Die Niederschrift der Sitzung folgt in Kürze…